Entleerung
Reinigung
Sanierung
Inspektion
Planung
Gutachten
Notdienst

 

Über uns
Anfragen
Suchen
Impressum

 

 Rohr- und Kanalsanierung

Durch verschiedenste Umstände werden Abwasserleitungen mit der Zeit undicht. Durch diese Stellen kann Abwasser in den Untergrund und das Grundwasser gelangen. In den meisten Fällen kann eine Aufgrabung und Erneuerung der Leitungen vermieden werden, da wir eine Anzahl verschiedener grabenloser Sanierungsverfahren anwenden können. 

Sanierungsverfahren

Bei einer sehr geschädigten oder zu klein dimensionierten Leitung kann mit Hilfe des Berstlining-Verfahrens die gewünschte Leitungserneuerung erfolgen. 

Beim Einbau eines U-Liners wird ein vorgefertigtes, u-förmiges Kunststoffrohr in eine defekte Leitung eingebracht. Durch Dampfbeschickung formt sich die U-Form in eine Kreisform zurück und liegt nun kraftschlüssig an dem Altrohr an. 

Das Langrohr-Relining ist auch bei Längen bis 700m anwendbar. Dabei werden mehrere Rohrstränge miteinander verschweißt und in das zu sanierende Rohr eingezogen. 

Um Trinkwasser- oder Gasrohre wirksam abzudichten oder gegen Korrosion zu schützen, wenden wir z.B. das Anschleuderverfahren, das Aufspritzverfahren, das Verdrängungsverfahren oder das Auspreßverfahren an.

Stahlrohr mit Rost-
und Kalkinkrustierung
und das Rohr nach der
Zementmörtel-
beschichtung
 

 


Injektion
Relining
Flutung
Roboter
  Über die weiteren Methoden der Kanalsanierung, wie die Muffenverpressung, das Schlauch-Relining, das Flutsystem oder den Einsatz von Kanalrobotern können Sie sich hier auf den weiteren Seiten näher informieren.

 

Wenn Sie eine Beratung oder weitere Information wünschen, so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. 

 
zum Seitenanfang


Startseite ] Entleerung ] Reinigung ] [ Sanierung ] Inspektion ] Planung ] Gutachten ] Notdienst ]
Über uns ] Anfragen ] Suchen ] Impressum ]

Copyright © 2003 Rudolf Webranitz Rohr- u. Kanaltechnik 
Stand: 16. February 2007                                     design by wrs